Liebe Mitglieder des HTC,

in den letzten Tagen keimte immer wieder die Diskussion auf, ob man denn nun Doppel spielen darf oder doch noch nicht. Viele Mitglieder wollten unsere Entscheidung nicht so recht akzeptieren. Dies ging sogar so weit, dass diese Regel in der letzten Woche offensichtlich und ohne Freigabe missachtet wurde. Ein an diesem Wochenende veröffentlichter Artikel in der Rheinischen Post hat da das Übrige getan und eher zu noch mehr Verwirrung geführt. Leider wurden die Fakten nicht gänzlich richtig dargestellt. 

Aus diesem Anlass möchten wir euch an dieser Stelle noch einmal über das bisherige Doppelverbot im HTC aufklären. 

Die NRW Staatssekretärin Andrea Milz hat sich in ihrer Pressekonferenz zur Rückkehr in den Vereinssport am 7. Mai klar positioniert: In NRW darf zu viert auf einem Platz Tennis gespielt werden, sowohl als Doppel als auch im Trainingsbetrieb.

Leider sehen dies die Ordnungsämter in unserem Verbandsgebiet immer noch zu großen Teilen anders und die Aussagen der Staatssekretärin scheinen für diese nicht von großem Wert zu sein. So auch das Ordnungsamt der Stadt Jüchen.

In vielen Regionen des TVN wurden in den letzten Tagen zahlreiche Vereine kontrolliert. Tennisvereine, die Doppel aufgrund der Aussagen von Frau Milz bereits zuließen, wurden gezwungen es wieder zu verbieten. Frei nach dem Motto – was in Mönchengladbach erlaubt ist, ist in Krefeld und Neuss verboten – entsteht gerade ein Flickenteppich lokaler Regelungen und Eigeninterpretationen der zuständigen Ordnungsämter.

Um zu vermeiden, dass – in eventueller Unkenntnis der Auffassung der örtlichen Behörde – den Vereinen bei Doppelfreigabe möglicherweise eine Schließung der Anlage und eine Geldstrafe drohen, hat der TVN alle 58 Ordnungsämter im Verbandsgebiet angeschrieben und um die jeweiligen Vorgaben gebeten. 

So haben die Ordnungsämter in Neuss, Kaarst und Grevenbroich wissen lassen, dass Doppel spielen in ihrem Zuständigkeitsbereich auch weiterhin nicht gestattet sein wird und dass man bei Zuwiderhandlung Maßnahmen ergreifen wird. Das Ordnungsamt in Mönchengladbach hingegen, hat das Doppelspielen vor wenigen Tagen genehmigt. Eine Anfrage an das Ordnungsamt der Stadt Jüchen stand bis zum heutigen Abend aus und wurde soeben beantwortet.

Und nun die die für vielleicht viele von euch beste Nachricht: Wir haben grünes Licht erhalten, womit  das Doppel spielen in der Stadt Jüchen ab Morgen wieder erlaubt wird! Also auch beim HTC. 

Wir möchten nochmals betonen, dass wir uns im Vorstand bislang nach bestem Wissen und Gewissen an geltenden Vorgaben orientiert haben und dass es für den Vorstand eine große Herausforderung ist alle Verordnungen im Blick zu behalten bzw. diesen gerecht zu werden. Es ist niemals unsere Intention euch ungerechtfertigt einzuschränken. Unsere Entscheidungen dienen momentan ausschließlich dem Allgemeinwohl und vor allen Dingen der Gesundheit von mehr als 150 Mitgliedern und vielen weiteren Kontaktpersonen.  

Und trotz der heutigen Erlaubnis appellieren wir weiterhin an eure Vernunft und Solidarität. Auch wenn einige von uns den Coronavirus scheinbar bereits als Vergangenheit erachten, eigene Belange sollten und dürfen nach wie vor nicht vor das Gemeinwohl gestellt werden. Haltet euch bitte diszipliniert an die Regeln, gerade jetzt wo wir wieder Doppel spielen dürfen und auch unsere Theke wieder geöffnet ist.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des HTC